Blockchain-Initiative Energie startet durch

Blockchain-Initiative Energie startet durch

Die Blockchain-Initiative Energie im EDNA Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation e.V. hat sich aus dem Stand zu einer der größten Interessensvertretungen für den Einsatz dieser Technologie im deutschsprachigen Raum entwickelt. So nahmen insgesamt 30 Unternehmen an der Auftaktveranstaltung am 17. Januar 2018 im Blockchain-Hotel in Essen teil. 26 von ihnen haben bereits ihren Beitritt zur Blockchain-Initiative Energie (BCI-E) erklärt. Auf der konstituierenden Sitzung wurden auch die ersten Aufgabenfelder definiert. So will sich die Initiative zunächst auf die Entwicklung eines Show-Cases, die Analyse der Auswirkungen der Blockchain auf die bestehenden Markt(rollen)modelle sowie auf Fragen der Regulierung konzentrieren. Erste Ergebnisse sollen auf dem EDNA-Fachtreffen am 21. März 2018 in Berlin vorgestellt werden. Zwischenzeitlich will die Initiative auf ihrer neuen Website http://blockchain-initiative.de laufend über ihre Arbeit informieren.
 
Im ersten Teil des Treffens in Essen berichtete die Forschungsstelle Energiewirtschaft, München, über ihre laufende Studie zu den Chancen der Blockchain in der Energiewirtschaft. In dem Projekt werden in einem dreistufigen Prozess (Vorstudie - Initiierungsphase - ggf. Umsetzung im Feldver-such) die wissenschaftlichen und praktischen Herausforderungen bzgl. der Umsetzung von Blockchain-Projekten evaluiert und in einen energiewirt-schaftlichen Kontext eingeordnet. Blockinfinity aus Karlsruhe griff das Thema im Anschluss aus der Sicht eines aufstrebenden Start-ups auf. Inhalt war der gegenwärtige Stand des Einsatzes der Blockchain-Technologie in der Energiewirtschaft. Das dabei diskutierte Problem des Datenschutzes sollte nach Einschätzung der Experten bis Anfang kommenden Jahres aufgrund neuerer technologischer Entwicklungen gelöst sein. "Die Mitglieder der Blockchain-Initiative Energie sind Pioniere, die die Gelegenheit haben, die zukünftige Energiewirtschaft mitzugestalten", so Rüdiger Winkler, Koordinator der BCI-E in seinem Schlusswort zur Veranstaltung.
 
Mitglieder der Blockchain-Initiative Energie sind AKTIF Technology GmbH, ArcMind GmbH, arvato systems, perdata GmbH, Blockinfinity, compello GmbH, cortility GmbH, DMS GmbH, enmore consulting AG, Fraunhofer iosb, Goerlitz AG, Kisters AG, Procom GmbH, regio IT GmbH, regiocom GmbH, rku.it, Robotron GmbH, Schleupen AG, Seeburger AG, seven2one GmbH, SOPTIM AG, Stadtwerke Schwäbisch Hall, T-Systems GmbH, Wilken GmbH sowie als assoziierte Mitglieder GridSingularity und die Hochschule Reutlingen
 
Weitere Informationen:
EDNA Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation e.V.
Rüdiger Winkler - c/o ifed.Institut für Energiedienstleistungen GmbH
Blücherstr. 20a - D-79539 Lörrach
Tel.: +49 7621 16308 18 - Fax: +49 7621 5500 261
winkler@edna-bundesverband.de - www.edna-bundesverband.de
 
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Press'n'Relations GmbH - Uwe Pagel
Magirusstr. 33 - D-89077 Ulm
Tel.: +49 731 96287-29 - Fax: +49 731 96287-97
upa@press-n-relations.de - www.press-n-relations.de
 
Der EDNA Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation e.V. ist die Vereinigung von Softwareherstellern, Unternehmensberatern, IT-Dienstleistern und Unternehmen aus der Energiewirtschaft. Ziel von EDNA ist es, die Unternehmen bei der Transformation der Energiemärk-te hin zu "Energie 4.0" zu unterstützen. Dabei stehen die Bereiche Strukturierung, Standardisierung und Information im Vorder-grund. Gleichzeitig unterstützt EDNA auch weiterhin die Automatisierung der Kommunikation sowie die Interoperabilität der Geschäftspro-zesse zwischen den Marktpartnern in der Energiewirtschaft. Vor diesem Hintergrund agiert der EDNA Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation e.V. auch als Interessenvertreter seiner Mitglieder gegenüber anderen Verbänden sowie den politischen Institutionen. Hier steht zudem die aktive Mitarbeit in den entsprechenden Gremien im Fokus.
 
Folgende Unternehmen/ Organisationen sind derzeit Mitglieder des EDNA Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation e.V.:
Adesso AG, AKTIF Technology GmbH, ArcMind Technologies GmbH, Aventis GmbH/Messhelden, Blockfinity, Brady Energy AG (CH), Brady Energy AG (UK), BTC Business Technology Consulting AG, Compello GmbH, cortility GmbH, CURSOR Software AG, DNV GL, EmtoEmgo GmbH, EBSnet eEnergy Software GmbH, ECONES, ene't GmbH, enmore consulting AG, ENSECO GmbH, Ensys Solutions GmbH, FACTUR Billing Solutions GmbH, Fraunhofer-Anwendungszentrum Systemtechnik (AST), GETEC Daten- und Abrechnungsma-nagement GmbH, GISA GmbH, GÖRLITZ AG, HAKOM EDV Dienstleistungsges.m.b.H., HSAG Heidelberger Services Aktiengesellschaft, innit GmbH, InterSystems GmbH, IVU Informationssysteme GmbH, IVU Softwareentwicklung GmbH, Kisters AG, Klafka & Hinz Energie- und Informations-Systeme GmbH, make IT GmbH, Meine-Energie GmbH, msu solutions GmbH, numetris AG, pixolus GmbH, phi-Consulting GmbH, Powercloud GmbH, PSI AG, QSC AG, regiocom GmbH, Robotron Datenbank-Software GmbH, Sagemcom Fröschl GmbH, Schleupen AG, SEEBURGER AG, SIV.AG, Seven2one Informationssysteme GmbH, SOPTIM AG, Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH, Telefonica Deutschland, T-Systems International GmbH, Topcom Kommunikationssysteme GmbH, VisoTech Softwareentwick-lungsges.m.b.H., Wilken GmbH
zurück