Markt, Prozesse und Kommunikation für die Energiewende

Markt, Prozesse und Kommunikation für die Energiewende

Die Energiewende ist nicht nur eine Herausforderung für ganz Deutschland, sondern wird sich vor allem für die IT zu einer Herkulesaufgabe entwickeln. Denn sie spielt bei der Energiewende eine ganz zentrale Rolle, und dies über alle Wertschöpfungsstufen hinweg, von der Erzeugung über die Netze bis hin zu Handel und Vertrieb. Diese Wertschöpfungskette bildet auch den roten Faden für die 2. EDNA-Fachtagung „Markt, Prozesse und Kommunikation für die Energiewende" am 7. und 8. Mai 2013 im Berliner Hotel Novotel am Tiergarten. Im Kontext der wirtschaftlichen, rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen beleuchten namhafte Referenten die unterschiedlichen Handlungsfelder – ob Laststeuerung, Elektromobilität, Smart Metering oder Abrechnung des Endkunden. Die EDNA-Fachtagung zeigt die kommenden Anforderungen der Energiewende an die IT und die Kommunikation sowie die Herausforderungen für Integration und Interoperabilität auf. Mit der Veranstaltung richtet sich der EDNA Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation e.V., unterstützt von der EW Medien und Kongresse GmbH, zum einen an Führungs- und Fachkräfte der Versorgungsunternehmen. Angesprochen sind aber auch alle Hersteller, Berater und Anwender von IT-Systemen in der Energiewirtschaft.

Die Themenpalette der EDNA-Fachtagung ist nochmals deutlich breiter als bei der Auftaktveranstaltung im Mai 2012. So widmet sich der erste Tag unter anderem der künftigen Marktgestaltung im Internet der Energie. Diskutiert werden dezentrale Versorgungsstrukturen und virtuelle Kraftwerke ebenso wie Praxisbeispiele für ein preisorientiertes Lastmanagement. Aber auch die neuen Anforderungen an die Verteilnetzbetreiber oder die Integration des Solarstroms sind Teil der Agenda. Am zweiten Tag stehen dann zunächst rechtliche Aspekte wie etwa die Smart Grid-Normung oder die EU-Energieeffizienzrichtlinie im Mittelpunkt. Danach folgen Vorträge, die sich mit Einzelthemen wie den Lernenden-Energieeffizienz-Netzwerken (LEEN), Connecting eMobility-Networks, dem Thema e-Invoicing oder dem Smart Watts-Projekt auseinandersetzen.

Das komplette Programm der 2. EDNA-Fachtagung kann über die Website www.edna-bundesverband.de abgerufen werden. Die Anmeldung ist über die Mail-Adresse anmeldung@ew-online.de oder telefonisch über 069 710 46 87-9552 möglich.

Weitere Informationen:
EDNA Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation e.V.
Rüdiger Winkler - c/o ifed.Institut für Energiedienstleistungen GmbH
Blücherstr. 20a - D-79539 Lörrach
Tel.: +49 7621 16308 18 - Fax: +49 7621 5500 261
winkler(at)bundesverband.de - www.edna-bundesverband.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Press'n'Relations GmbH - Uwe Pagel
Magirusstr. 33 - D-89077 Ulm
Tel.: +49 731 96287-29 - Fax: +49 731 96287-97
upa(at)press-n-relations.de - www.press-n-relations.de

Der EDNA-Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation e.V.  ist eine Vereinigung von Softwareherstellern, Unternehmensberatern und IT-Dienstleistern sowie Anwendern aus den Aufgabenbereichen des eBusiness in den Energiemärkten rund um die Energielogistik. Das Ziel der EDNA ist es, die Automatisierung der Geschäftsprozesse zwischen den Marktpartnern in der Energiewirtschaft zu fördern und dafür bestehende und neue Standards für den elektronischen Datenaustausch in den Softwaresystemen umzusetzen und damit „kaufbar" zu machen. Gleichzeitig soll sichergestellt werden, dass IT-Systeme die festgelegten Standards auch tatsächlich erfüllen. Für den Anwender bedeutet das eine sehr viel größere Entscheidungs- und Investitionssicherheit als bisher, weil aufwändige Schnittstellenprogrammierungen und Integrationsanstrengungen überflüssig werden. Gleichzeitig kann er über die Automatisierung von Geschäftsprozessen erhebliche Rationalisierungspotenziale erschließen.

Folgende 62 Unternehmen/ Organisationen sind derzeit Mitglieder des EDNA Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation e.V.:
AKTIF Technology GmbH, ArcMind Technologies GmbH, arvato systems | Technologies GmbH, Atos Information Technology GmbH, badenova AG & Co. KG, Brady Energy AG, BTC Business Technology Consulting AG, Compello GmbH GmbH, co.met GmbH, COUNT+CARE GmbH, cronos Unternehmensberatung GmbH, CURSOR Software AG, DSC Unternehmensberatung GmbH, EBSnet eEnergy Software GmbH, EnergiePartner GmbH, EnergyICT GmbH, enmore consulting AG, ENSECO GmbH, evu-it GmbH, EW Medien und Kongresse GmbH, FACTUR Billing Solutions GmbH, Ferranti Computer Systems, Fichtner IT Consulting AG, Fraunhofer-Anwendungszentrum Systemtechnik (AST), GETEC Daten- und Abrechnungsmanagement GmbH, GISA GmbH, GÖRLITZ AG, HAKOM EDV Dienstleistungsges.m.b.H., Heidelberger Services Abrechnungsgesellschaft, IDESIA Consulting GmbH, InterSystems GmbH, ifed. GmbH, inubit AG, IRM Integriertes Ressourcen-Management GmbH, items GmbH, ITF-EDV Fröschl GmbH, KEMA Consulting GmbH, Kisters AG, Klafka & Hinz Energie- und Informations-Systeme GmbH, Landis+Gyr GmbH, make IT GmbH, Meine-Energie GmbH, msu solutions GmbH, numetris AG, NZR - Nordwestdeutsche Zählerrevision GmbH & Co. KG, numetris AG, OFFIS, phi-Consulting GmbH, PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, PSI AG, regiocom GmbH, Robotron Datenbank-Software GmbH, Schleupen AG, SDK - Software Development Kopf GmbH, SEEBURGER AG, SIV.AG, SOPTIM AG, Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH, SWU Energie GmbH, T-Systems International, ubitronix system solutions gmbh, VisoTech Softwareentwicklungsges.m.b.H., Wilken GmbH

zurück