Energie braucht Kommunikation

Für reibungslose Marktprozesse vom Kunden über den Zähler bis zum Händler und Netzbetreiber.
Dafür setzen wir uns ein.

Lernen Sie uns kennen

Warum edna?

Der Energiemarkt und die Energiewende können nur funktionieren, wenn sich die IT-Systeme der Marktpartner reibungslos miteinander verständigen – dank standardisiertem und automatisiertem Datenaustausch. Dafür setzt sich edna ein. Im edna Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation e.V. arbeiten Software-Hersteller, Beratungsunternehmen, Dienstleister und Anwender zusammen. Das Ziel: Die reibungslose Marktkommunikation über alle Marktrollen sicherstellen und die Energiewende möglich zu machen.

Vorteile für Mitglieder

Als edna-Mitglied profitieren Sie nicht nur von einem intensiven Informationsaustausch. Über die Mitarbeit in den Gremien nehmen Sie aktiv Einfluss auf die Weiterentwicklung der Marktprozesse. Dazu kommen regelmäßige Veranstaltungen mit hochkarätigen Referenten, die für Mitglieder kostenlos sind.

Die Blockchain-Initiative Energie

Die Blockchain Technologie in der Energiewirtschaft

Die „Blockchain-Initiative Energie” ist eine Interessensgemeinschaft im edna Verband, die den Einsatz der Blockchain-Technologie in der Energiewirtschaft evaluiert, neue Geschäftsmodelle diskutiert und die notwendige Standardisierung mitdenkt.

Die edna Projektgruppen

Die Marktkommunikation im Fokus

edna setzt auf Projektgruppen, um aktuelle Fachthemen gezielt und mit Expertise voranzubringen, z.B. durch Evaluation oder konkrete Handlungsempfehlungen. Die Projektgruppen arbeiten unabhängig am Thema und teilen ihr Wissen bei internen Fachveranstaltungen.

News & Blogbeiträge

edna plädiert für digitale E-world 2021

Der edna Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation e.V. schlägt vor, die verschobene E-world 2021 auch im Mai nicht als Präsenzmesse abzuhalten und stattdessen ein digitales Format zu entwickeln. Grund sind zahlreiche Meldungen aus Mitgliederkreisen, die zu einer intensiven Diskussion des Themas in der Online-Mitgliederversammlung am 12. November 2020 geführt haben.

EEG-Bürokratie: Bitte nicht noch mehr Komplexität

Das in Kürze zu verabschiedende EEG 2021 sollte nur noch als Übergangslösung mit Bestandsschutz für Altanlagen betrachtet werden, so die Verbände edna und VBEW..

edna Initiative EVU+ für de-minimis-Regelung bei Post-EEG PV-Anlagen

Im Jahr 2021 werden die ersten EEG-geförderten Anlagen aus der Förderung herausfallen. Gerade bei den Betreibern kleiner PV-Anlagen stellt sich die Frage nach einem sinnvollen Weiterbetrieb. Um den zu sichern, schlägt der edna Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation gemeinsam mit der neuformierten Initiative EVU+ eine Neufassung des §21b EEG vor.

Stimmt die ZUGFeRD-Rechnung? Einfach online validieren

Über das neue Validierungsportal des edna Bundesverbands Energiemarkt & Kommunikation e.V. für ZUGFeRD 2.x können Unternehmen in der Energiewirtschaft nun einfach online prüfen, ob der Aufbau ihrer ZUGFeRD-Rechnung korrekt ist.

Lernen Sie unsere Mitglieder kennen